Kauftipps für Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger können in unterschiedlichen Klassen erworben werden, daher werden hier Kauftipps für Hochdruckreiniger genannt. Und die verschiedenen Geräte verfügen zudem auch über unterschiedlich starke Motoren. So weisen viele Modelle der Unterklasse ungefähr 80 – 100 bar, stärkere hingegen mehr als 200 bar Druck auf. Hochdruckreiniger können sehr flexibel eingesetzt werden, wie zum Beispiel für die Reinigung einer Terrasse, eine Tiefenreinigung von Dachrinnen oder auch um das Auto von hartnäckigem Schmutz zu befreien. Um das passende Modell zu finden, sollten jedoch einige wichtige Dinge beachtet werden.

Kauftipps für Hochdruckreiniger

Mittlerweile kann in Fachgeschäften oder natürlich auch im Internet eine Vielzahl an verschiedenen Modellen erworben werden. Und auch unterschiedliche Hersteller sind zu finden, die Hochdruckreiniger anbieten wie zum Beispiel: Armateh, Bosch, Grizzly oder auch Makita. Dennoch sollte nicht zwingend der Name des Herstellers das wichtigste Kaufkriterium sein. Vielmehr sollte die Qualität und Funktionalität des Gerätes im Vordergrund stehen. Bevor ein bestimmtes Modell gekauft wird, sollte überlegt werden, wofür es genau benötigt wird.

Damit es für Sie leichter ist, dass passende Modell zu finden können Sie sich unseren Hochdruckreiniger Vergleich anschauen.

Die Leistung

Wenn über Leistung gesprochen wird, ist neben der Leistung in Watt auch die Höhe des Drucks zu erwähnen. Dennoch spielt auch die richtige Technik eine Rolle, denn viel Kraft muss auch ideal eingesetzt werden können. Es gibt einige Modelle, die 2800 Watt an Leistung und 150 bar Druck leisten können. Diese Kraft wird jedoch bei den meisten Arbeiten nicht benötigt, sodass auch ein etwas schwächeres Gerät ausreicht. Grundsätzlich reicht es aus, ein Gerät mit 100 bis maximal 130 bar zu kaufen. Die Leistung ist somit schon wichtig, aber sicherlich nicht der wichtigste Punkt, den es zu beachten gilt. Denn für die Reinigung eines Autos werden lediglich 20 bar benötigt, da ansonsten der Lack beschädigt werden könnte.

Die Wasserfördermenge

Hier herrscht ein kleiner Irrtum. Denn viele Menschen glauben, dass ein hoher Druck auch eine niedrigere Fördermenge ergibt. Vielmehr wird hierfür eine kleine Düse benötigt, um den Druck auch gezielt einsetzen zu können. Denn wenn das Wasser beim Auftritt zu einem Nebel zerstäubt, ist die Reinigungswirkung deutlich geringer. Diese Geräte können nur auf einer sehr kurzen Entfernung eine vernünftige Reinigung erzielen. Denn bei größeren Distanzen würde die Reinigungsdauer länger ausfallen, sodass auch wiederum mehr Wasser benötigt werden würde. Es wird gesagt, dass für normale Reinigungsarbeiten eine Wassermenge von 400 Liter pro Stunde ausreicht. Somit hat die Wasserfördermenge einen weitaus größeren Einfluss auf das jeweilige Reinigungsergebnis, als man denkt.

Die Schlauchlänge

Auch die Schlauchlänge sollte bei dem Kauf eines Hochdruckreinigers bedacht werden. Denn wenn zum Beispiel eine Garage oder auch ein Gewächshaus gereinigt werden soll, macht es Sinn, dass der Schlauch auch bis dahin reicht. Somit sollte schon im Vorfeld überlegt und durchgeplant werden, wie viel Meter an Schlauch benötigt werden. Modelle mit 2 bis 3 Metern Schlauchlänge sind nicht zu empfehlen, dass es mit diesen sogar schon schwer werden würde, eine Terrasse ideal reinigen zu können und ein Auto, das auf dem Hof steht, könnte man schon gar nicht erreichen. Somit sollte der Schlauch schon mindestens eine Länge von 8 bis 10 Metern haben. Dies hat den Vorteil, dass der Hochdruckreiniger nicht so häufig umgestellt werden muss und so auch die Arbeitszeit deutlich verringert werden kann.

Vorteile eines Hochdruckreinigers

+ einfache ReinigungKauftipps für Hochdruckreiniger
+ hartnäckiger Schmutz kann entfernt werden
+ große Zeitersparnis
+ umweltschonende Reinigungsmethode (keine Chemie)
Weitere Vorteile finden Sie im Beitrag Hochdruckreiniger Voirteile

Nachteile eines Hochdruckreinigers

– bei falscher Anwendung kann der Untergrund beschädigt werden (zum Beispiel Autolack)
– Verletzungsgefahr bei fahrlässiger Anwendung
– hoher Wasserverbrauch
– Lautstärke

Fazit zu den Kauftipps für Hochdruckreiniger

Achten Sie beim Kauf des Hochdruckreinigers darauf, dass es ihren Ansprüchen genügt. Gleichzeitig brauchen sie kein High End Produkt, wenn das Produkt nur einmal im Jahr verwendet wird. Achten Sie wie bereits erwähnt auf die Schlauchlänge, Wasserfördermenge und die Leistung. Am besten schauen sie sich die Hochdruckreiniger Bestseller an.