Auto Hochdruckreinigung

In diesem Artikel geht es um die Auto Hochdruckreinigung. Das reinigen an einer Waschstrasse beschädigt den Lack mehr, als das er gepflegt wird und das reinigen an einer Handwaschstation ist sehr Kosten aufwendig. Daher lohnt sich der Kauf eines Hochdruckreinigers. Dieser wird ein mal gekauft und kann immer wieder verwendet werden.

Autowaschen mit dem Hochdruckreiniger

Tipps und Tricks zum Autowaschen mit dem Hochdruckreiniger

Sobald das Wetter besser wird und die Sonne sich wieder häufiger sehen läßt soll das Auto, Liebling vieler Deutschen, wieder in der Sonne glänzen und funkeln…
Ein ungepflegter Eindruck entsteht sehr oft und leider auch schneller als einem lieb ist durch Staub, Pollen, Vogelkot und Dreckspritzer. Hinzu kommt noch das diese Verschmutzungen meist auf Dauer zusätzlich den Lack angreifen. Meistens sind diese Verschmutzung auch nicht einfach mit der Hand zu entfernen.
Um nicht ständig in die Waschanlage fahren zu müssen kann man sich auch zuhause mit einem Hochdruckreiniger selber ans Werk machen. Hierbei sollten Sie aber auf einige Punkte achten.

Hochdruckreiniger gibt es als Kalt- oder Heißwassermodelle. Die Modelle die mit Heißwasser arbeiten sind besonders für das Ablösen von Fett, Öl oder Schmierstoffen geeignet. Die Hochdruckreiniger sind für den Einsatz des Autoreinigens mehr als nur gut geeignet und es bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit Flächen am oder um das Haus damit gründlich zu reinigen. Ob ein stationöres oder Mobiles Gerät, alles ist machbar und erhältlich.

Auto Hochdruckreinigung hat Vorteile

Auto Hochdruckreinigung
Mit dem Hochdruckreiniger bleibt das Auto sauber
Viele schwer zugängliche Stellen lassen sich kaum mit einem Lappen oder Schwamm reinigen. Gerade wenn es hartnäckige Schmutzstellen sind kann man dann nichts mehr per Handwäsche ausrichten.

Zuhause kommt hinzu das wahrscheinlich keine Putzmittel angewendet werden dürfen, somit können diese Stellen auch nicht vorbehandelt werden. Ein Wasserschlauch bietet Ihnen nicht den nötigen Wasserdruck um den Dreck wegzuspülen und ein Schlauch hat einen sehr hohen Wasserdurchlass. Ein Hochdruckreiniger verbraucht deutlich weniger Wasser, ist also eine effektive, umweltfreundliche und sparsame Alternative.

1. Kärcher 6.295-360.0 Autoshampoo (5 Liter)
  • Zur gründlichen Reinigung empfindlicher Lack- und Kunststoffoberflächen
  • Besonders materialschonend
  • Leicht alkalisches Reinigungsmittel, keine gefährlichen Inhaltsstoffe
  • Tenside nach OECD biologisch abbaubar
  • Ready-to-use-Reinigungsmittel (RTU)
ab 13,95 Euro
Bei Amazon kaufen *
Deutlich schneller und einfacher wie per Handwäsche kann ihr Wagen, Scheiben, Reifen, Felgen usw. mit dem Hochdruckreiniger wieder zum glänzen gebracht werden.
In den Gegenden wo die Nutzung zuhause untersagt ist, werden häufig an Autowaschanlagen und Tankstellen die Möglichkeiten der Hochdruckreinigung angeboten.

Ein großer Vorteil der eigenhändigen Hochdruckreinigung ist das diese Variante oftmals deutlich günstiger ist. Es ist also eine intensivere und gründlichere Reinigung möglich.

So wird es gemacht

Egal wo der Hochdruckreiniger zum Einsatz kommt, folgendes muss beachtet werden: durch den hohen Druck des Reinigers muss ein entsprechender Abstand zum Fahrzeug eingehalten werden, dieser sollte zwischen der Hochdruckdüse und der Fahrzeugoberfläche ca. 15 bis 20 cm betragen. So erreicht man einen hohen Wirkungsgrad und muss sich trotzdem keine Sorge machen das der Lack beschädigt wird.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sollte man darauf achten je nach Fläche einen passenden Aufsatz zu benutzen. Für glatte Flächen empfiehlt sich eine sich drehende Waschbürste, so wird die Reinigung noch intensiver und der Lack erhält seinen Glanz zurück. Eine weiche Bürste sollte an den Stellen genutzt werden wo zum Teil empfindlichere Teile verbaut worden sind wie z.B. am Kühler oder an feinen Rinnen, aber Achtung wer sein ganzes Auto mit einer weichen Bürste reinigt. Reinigt sicherlich sehr lange.

1. Kärcher 2.640-590 Soft-Waschbürste quer
  • 248 mm Arbeitsbreite
  • Gummipad
  • Reinigungsmittelaufbringung
  • Weiche oberflächenschonende Borsten
  • Umlaufender Protektor-Ring
ab 19,90 Euro
Bei Amazon kaufen *

Nach der Auto Hochdruckreinigung

Um Kalk- und Wasserflecke beim trocknen zu vermeiden, sollten Sie ihren Wagen mit einem Autoleder abtrocknen und polieren. Dies geschieht am allerbesten in kreisförmigen Bewegungen. Auf diese Weise wird das Auto eine glänzende saubere Oberfläche erhalten, die so bestenes auf die Anwendung weiterer Pflegemittel vorbereitet ist.

Fazit

Das Reinigen des Autos mit einem Hochdruckreiniger hat also sehr viele Vorteile. Wenn Sie bisher noch keinen Hochdruckreiniger haben, sollten sie sich den Hochdruckreiniger Vergleich anschauen.