Hochdruckreiniger – Test, Infos & Tipps

Mit dem eigenen Hochdruckreiniger lässt sich Schmutz mühelos entfernen. Durch den enorm hohen Wasserdruck sind selbst hartnäckige Verunreinigungen kein Problem mehr.

Hochdruckreiniger bei der Arbeit

Auf unserer Ratgeber-Seite findest du hilfreiche Informationen sowie Tests & Produktvorstellungen. Außerdem halten wir dich über aktuelle Angebote auf dem Laufenden, sodass der Weg zu einem passenden Hochdruckreiniger leichter fällt.

Egal ob Profi oder Heimwerker: Du wirst über Ausstattung, Qualität, Preis und Einsatzgebiete gut informiert. In unserem Vergleich, kannst du dir über beliebte Hochdruckreiniger Modelle einen Überblick verschaffen.

Bestseller

Hochdruckreiniger die am meisten gekauft werden, findest du in diesem Artikel.

Daran kannst du dich orientieren, für welche Geräte sich die meisten Kunden entscheiden.

Aktuelle Angebote

Wo sich durch aktuelle Angebote und Schnäppchen Geld sparen lässt, erfährst du in diesem Artikel.

Damit kann die Arbeit direkt losgehen.

Vergleich

Es gibt unzählige Hochdruckreiniger Modelle. Die Unterschiede zwischen den Geräten findest du in unserem Vergleich.

Somit kannst du angenehm nach Leistung etc. vergleichen

Hochdruckreiniger für …

Welches Gerät für dich das passende ist, erfährst du ebenfalls in unseren zahlreichen Artikeln.

Egal ob du Profi Heimwerker oder Neuling bist.

Funktionen eines Hochdruckreinigers

Wie der Name es schon beinhaltet, ist unter einem Hochdruckreiniger ein Gerät zu verstehen, mit dem mittels hohem Druck beziehungsweise Wasserdruck sowie eventuell einem Reinigungszusatz die Reinigung von Flächen vorgenommen werden kann.

Der Reinigungs- oder Säuberungseffekt entsteht hierbei durch den sehr hohen Wasserdruck, der je nach Gerät zwischen 15 und über 1000 bar betragen kann. Das Reinigungsmittel hat hierbei nur unterstützende Wirkung und kann beispielsweise Verschmutzungen anlösen.

Der Hochdruckreiniger wird heute überwiegend mit elektrischem Strom betrieben, vereinzelt finden sich, vor allem im gewerblichen Bereich, auch mit Verbrennungs- oder Hydraulikmotoren ausgestattete Hochdruckreiniger oder diese können über einen Zapfwellen-Antrieb verfügen zum Anschluss etwa an Baufahrzeuge oder Traktoren.
Im Prinzip setzt sich der Hochdruckreiniger aus dem Antriebsmotor, einer Hochdruckpumpe, einem eventuellen Heizkörper, einem Reinigungsmitteltank, einem Hochdruckschlauch, der Handpistole und der Hochdruckdüse zusammen.

Für den Betrieb eines Hochdruckreinigers ist es notwendig, dass die an den Hochdruckreiniger angeschlossene Wasserzuleitung einen entsprechenden Wasserdruck besitzt. Bei Geräten für den Hausgebrauch ist der Hochdruckreiniger auf den üblichen Druck von 3 bis 4 bar in Haushalten eingestellt. Bei gewerblich genutzten Geräten mit größerer Druckleistung ist der Anschluss wie auch der Druck meist größer dimensioniert.

Hochdruckreiniger im Test

Während in Haushalten mit einem Hochdruckreiniger meist Flächen, Geräte oder Fahrzeuge gesäubert werden, kann ein Hochdruckreiniger im Gewerbe ebenso zur Oberflächenbearbeitung eingesetzt werden, etwa zur Vorbereitung von Betonflächen zur anschließenden Aufbringung von Putzen oder Isolationsmaterial.

Die Unterschiede der verschiedenen Modelle

Hochdruckreiniger für den privaten oder gewerblichen Bereich unterscheiden sich in der Regel deutlich über den zur Verfügung stehenden Druck. So können handelsübliche Hochdruckreiniger eine Leistung von 120 bar erbringen, was zur Reinigung von üblichen Verschmutzungen, etwa an Gartengeräten durchaus ausreichend ist.

Für höhere Ansprüche steigt entsprechend der Leistungsbedarf wie etwa zur Reinigung des Unterbodens eines Fahrzeuges oder zur Unkrautentfernung aus Stein- oder Plattenfugen. Hier sind 300 bis 400 bar durchaus angebracht. Im gewerblichen Bereich können Leistungsstufen von über 1000 bar notwendig sein, da hier die Anforderungen oft weit über dem liegen, was in einem Haushalt anfällt.

Worauf ist beim Kauf eines Hochdruckreinigers zu achten?

Wer sich für den Kauf eines Hochdruckreinigers interessiert, sollte bedenken, dass dieses Gerät eine im wahrsten Sinne des Wortes weitreichende Wirkung besitzt und eine gute und sichere Funktionalität sehr von den verbauten Komponenten abhängig ist.

Natürlich bietet der Handel heute Hochdruckreiniger an, die schon für unter 60 Euro zu erwerben sind, ob jedoch der Kunde mit diesem Gerät zufrieden sein wird, steht auf einem anderen Blatt. Hochdruckreiniger beinhalten eine Vielzahl an Komponenten, die hohen Belastungen ausgesetzt sind und dementsprechend eine gute Qualität besitzen sollten.

Zum einen kann bei minderwertig verbauten Geräten schnell ein Defekt auftreten und zum anderen können eben diese minderwertigen Komponenten eine Gefahr darstellen. Hier genügt schon ein Haarriss in der Schlauchleitung, um erhebliche Verletzungen herbeizuführen. Ein weiterer Faktor ist die oft ungenügende Leistung. Wenn sich auch 120 oder 150 bar recht hoch anhören, in der Realität zeigt sich dieser Wasserdruck für viele Arbeiten als ungenügend.

Um lediglich Gartengeräte vom Schmutz zu befreien, wird eigentlich kein Hochdruckreiniger benötigt. Dazu genügen üblicherweise die 3 bis 4 bar des Haushalt-Wasserdrucks und eine Handbürste vollkommen. Wer sich im Haushalt, im Garten oder beim Handwerken auf seinen oder ihren Hochdruckreiniger verlassen möchte und wirklich effizient arbeiten will, wird um ein gutes Marken-Gerät nicht herum kommen.

Mit weitem Abstand zeigt sich hier der Marktführer Kärcher als Branchen-Primus, dessen Palette an unterschiedlichen Hochdruckreinigern jedem Bedarf gerecht wird. Hier zeigt sich einfach die jahrzehntelange Erfahrung des Unternehmens Kärcher nicht nur mit Hochdruckreinigern auch im gewerblichen Bereich.

Diese Erfahrungen kommen ebenso den privaten Anwendern zugute. Natürlich sind Kärcher Hochdruckreiniger meist preislich höher angesiedelt als andere Marken, dies macht sich aber durch eine höhere Lebensdauer, eine bessere Funktionalität sowie Leistung und nicht zuletzt durch einen flächendeckenden und schnellen Ersatz- und Verschleißteile-Service schnell wieder bezahlt.

Ein weiterer Vorteil ist das oft schon in der Grundausstattung sehr umfangreiche Zubehör der Kärcher Hochdruckreiniger, das auf häufig im Privatbereich anfallende Arbeiten abgestimmt ist.

Einsatzgebiete eines Hochdruckreinigers

Wie bereits erwähnt lassen sich mit einem Hochdruckreiniger natürlich verschiedene Reinigungsarbeiten durchführen wie etwa das Entfernen von Erd- und Grasresten am Rasenmäher oder die Reinigung der weiteren Hand geführten Gartengeräte.

Ebenso können damit die Fugen von Plattenwegen gesäubert werden. Mit einem entsprechenden Druck hat hierbei auch tiefer verwurzeltes Unkraut keine Chance. Ebenso lässt sich das Auto von stark festsitzendem Schmutz aus der Winterzeit befreien. Auch Moose an Wänden oder Betonflächen können dem Druck eines guten Hochdruckreinigers ebenso wenig widerstehen und je nach Leistungskraft des Hochdruckreinigers können selbst alte Farbanstriche oder auch lästige Graffiti entfernt werden.

Dies sind nur einige Beispiele für den vielfältigen Einsatz eines leistungsfähigen Hochdruckreinigers.

Hinterlasse eine Antwort